Sonntag, 11. Juli 2010

Zwölfter Eintrag

Mein Leben gleicht derzeit einem wilden Ritt auf einer turbulenten Achterbahn. Gestern Abend sass ich noch ziemlich geknickt und angeschissen vor meinem Computer und schaute mir einige Fotos von früher an. Auf Ausgang hatte ich echt keine Lust. Dann plötzlich erhielt ich per Mail die Benachrichtigung, dass Aline (das Mädchen vom Tram) meine Freundschaftsanfrage auf Facebook angenommen hat. Meine Stimmung kehrte schlagartig. Oh mann, man muss sich das einmal vorstellen. Offenbar schien sie zu wissen, wer ich bin, hatte sich mein Gesicht gemerkt und ich mutmasste, dass ich ihr nicht ganz unsympathisch sein dürfte, ansonsten hätte sie meine Anfrage ja wohl kaum angenommen.

Wenig später entdeckte ich sie im Facebook-Chat. Soll ich sie anschreiben oder nicht? Soll ich, soll ich nicht? Mein Herz schlug wie wild. Ich tat es. Ich schrieb ihr. Pures Adrenalin in meinen Venen.

- Hey du!
- Hey! Mein Retter ;)
- Du erinnerst dich noch an mich?
- Klar! War ja auch eine ziemlich peinliche Aktion von mir!
- Halb so wild! Fand es nicht peinlich, kann ja mal passieren.
- Haha. Ok, da bin ich aber beruhigt. Aber woher wusstest du, wer ich bin? Wir sind uns ja gar nicht, oder?
- Nein, tun wir nicht. Hmm, ich dachte mir du siehst wie eine Aline und hab's dann halt mal probiert und hatte offensichtlich Glück
- :) Ach Unsinn. Erzähl schon, woher wusstest du meinen Namen?
- Ok, ja ich geb's ja zu, ich hab gehört, wie eine deiner Freundinnen deinen Namen genannt hat und hab dann einfach mal im Facebook auf gut Glück deinen Namen eingegeben und dich gefunden, weil wir zwei gemeinsame Freunde haben.
- Im Tram? Da war ich doch alleine?!
- Nein, zuvor. Beim Bellevue.
- Ah stimmt, du warst dort auch oder? Du bist mir aufgefallen. Aber du bist sonst nie in diesem Tram oder? Hab' dich sonst noch nie auf diesem gesehen?
- Genau. Nein ich bin sonst nie auf diesem Tram, muss eigentlich in eine andere Richtung, aber ich wollte noch ins Sihlcity und nahm deshalb das 14er-Tram
- Schon? Geht es mit dem 2er und dann mit dem 13er nicht viel schneller?
- Hmm ja stimmt :)
- Haha ;)
- Und du, gehst du heute Abend gar nicht fort?
- Nein, also eigentlich wollte ich ja schon, aber jetzt doch nicht...
- Etwas dazwischen gekommen?
- Ja, mein Freund hat mich mal wieder versetzt ^^
- Ist aber nicht nett. So eine wie dich versetzt man nicht!
- Wie meinst du das?
- Ach bloss so...ich meine...man versetzt seine eigene Freundin nicht...
- Hmm...deine Freundin kann sich mit dir glücklich schätzen. Meiner hat mich versetzt, weil er heute mit seinen Kumpel saufen wollte. Wie toll ist das denn? Er zieht einen Kater seiner Freundin vor! Naja ^^
- Hmm, ja, wenn es sie geben würde, würde ich sie bestimmt nicht versetzen. Habe da meine Prinzipien
- Soso, schön dass es auch noch solche Männer gibt; die Frauen reissen sich bestimmt um dich ;)
- Haha schön wär's und wenn, dann tun sie das relativ unauffällig ;)
- Nicht so bescheiden ;) Wie lange bist du denn schon ohne eine bessere Hälfte?
- Hmm...sind jetzt so ein paar Monate. Und du? Wie lange bist du schon mit ihm zusammen?
- Jetzt sind es dann bald fünf Monate ^^
- Und bist du glücklich?
- Ja schon
- Aber heute nicht oder?
- Nein, heute nicht...
- Macht er das öfter?
- Leider schon ^^
- Ich verstehe das nicht ganz...ihr Frauen lasst euch manchmal so viel von euren Freunden gefallen. Ihr hättet etwas Besseres verdient.
- ...
- Sorry, ich wollte dir nicht zu Nahe treten
- Ist schon ok, es ist bloss so...dass ich mir das irgendwie auch schon so in ähnlicher Weise gedacht habe. Aber ich bin selbst Schuld, er bedeutet mir halt so viel...
- Kennst du ihn schon länger?
- Ja, schon seit zwei Jahren
- Ist er älter?
- Ja..er ist 20. Er studiert seit letztem Sommer
- Und wie alt bist du eigentlich?
- 18. Du?
- Ich auch :) Hmm...lass mich raten: Er ist damals ins selbe Schulhaus wie du zur Schule gegangen und du hast dich in ihn verknallt. Lange Zeit bist du auf ihn gestanden und er hat nie wirklich von dir Notiz genommen, bis es dann plötzlich doch einmal geschah und ihr irgendwie zusammengekommen seid?
- ...
- Sorry
- Nein, es war ziemlich genau so. Woher weisst du das? Bist du sicher, dass wir uns nicht kennen. Das wird mir fast ein wenig unheimlich
- Haha nein, ich kenne dich wirklich nicht. Ich schaue mir bloss gerne Filme an und übertrage sie leider viel zu oft auf die Realität ;)
- :) Du bist mir sympathisch. Mein Gott, es ist irgendwie total merkwürdig. Wir kennen uns noch gar nicht, aber es kommt mir so vor, als seien wir schon lange Freunde.
- Aline, I think this is the beginning of a beautiful friendship
- Casablanca :)
- Wow :D
- Hey du? Ich würde zwar gerne noch mit dir weiter chatten, fühl mich aber total müde und geh deshalb mal schlafen. Hast du eigentlich MSN?


Ich bin jetzt noch immer ganz aufgekratzt wegen diesem Gespräch. Habe jetzt sicher schon drei mal das Chatprotokoll durchgelesen. Und ich hab wieder mal den totalen Müll hingeschrieben. Wollte ins Sihlcity und hab deshalb den 14er genommen? Wie dämlich ist das denn?! Sie hat mich sicherlich durchschaut :S Und naja, meine letzte Freundin ein paar Monate? Hmm, wenn sie wüsste. Aber ich will ja nicht wie der totale Loser dastehen...mann, mann, ich hoffe das kommt gut...hab' sie jetzt in meinem MSN und freue mich, sie wieder zu "sehen" :)

Kommentare:

  1. Wie unheimlich muss das jetzt mir vorkommen, wenn ich mich da teilweise wiedererkenne?

    AntwortenLöschen
  2. Echt jetzt? Das wäre dann tatsächlich schon fast ein wenig unheimlich ;) wie kam denn das bei dir? Wie sieht deine geschichte aus?

    AntwortenLöschen
  3. gosh ist das süss, brutal süss!

    sie ist unglücklich mit ihrem freund, sprich, deine chancen stehen verdammt gut. (ich sprech ja bekanntlich aus den erfahrungen einer frau, die nicht ganz glücklich ist mit ihrem freund und doch irgendwie glücklich. wie auch immer...)

    bleib dran, ich drück dir die daumen.

    P.S. ICH LIEBE DEN FACEBOOK CHAT :)

    AntwortenLöschen
  4. danke :) ich probier's, nur weiss ich überhaupt noch nicht wann und wie.

    AntwortenLöschen
  5. denk nicht darüber nach. oder probier's zumindest, du kannst nichts planen. es ist alles eine frage des schicksals: lass dich darauf ein und sei du selbst, dann dreht und wendet sich der rest von alleine. je mehr du strategien entwickelst und pläne schmiedest, desto weniger wirst du sie umsetzen können. das ist leider so...

    und geplante dinge sind nicht so schön zu geniessen, wie unvorhergesehenes!

    wer denkt, irrt. lass es auf dich zukommen..

    AntwortenLöschen